Was du wirst?!?

Vom Stylisten für schicke Autolackierungen, über den Klimaschützer und Dämmspezialisten, bis hin zu spannenden Tätigkeiten in der Industrie, reicht das Spektrum der Berufe mit einer Ausbildung im Maler- und Lackiererhandwerk.
Kreativität ist genauso gefragt wie technisches Know-how und soziale Kompetenz!

 

 

Was Du brauchst?!?

Ein wenig Kreativität ist schon ganz gut - aber nur kreativ reicht auch nicht...

•    Du magst vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeiten.
•    Dir macht das Arbeiten im Team und mit Kunden Spaß.
•    Du arbeitest gerne selbstständig und übernimmst Verantwortung.
•    Du bist zuverlässig und sorgfältig.
•    Du hast ein handwerkliches Geschick und Lust kreativ zu sein.
•    Du kannst dir einen Raum, den du gestalten sollst, gut vorstellen.
•    Du hast einen Sinn für schöne Dinge, zum Beispiel für Farben oder Schriften.
•    Du arbeitest gerne draußen, bist körperlich fit und hast keine Höhenangst.


Dein Ausbildungplatz?!?


Erst mal genau wissen, worum es geht...

 
Viele Betriebe ermöglichen es Dir zunächst ein Praktikum von ein bis zwei Wochen zu machen, um den Beruf besser kennen zu lernen. Wenn Du dir schon sicher bist, dass Maler & Lackierer für Dich genau das Richtige ist, dann bewirb Dich um einen Ausbildungsplatz.



Persönliche Auskunft

Die Innungen und Innungsverbände unterstützen deine berufliche Zukunft mit Infos und mit persönlicher Beratung.

Kontaktdaten:

Maler- und Lackierer-Innung Weiden           
Bernhard-Suttner-Str. 5               
92637 Weiden

Tel.. 0961/480 250 0
E-Mail: info@handwerk-weiden.de


Landesinnungsverband des Bayerischen
Maler-und Lackiererhandwerks

Ungsteiner Strasse 27
81539 München

Tel.: 089 6008766-30
E-Mail: info@maler-lackierer-bayern.de

 
DEINE ZUKUNFT!!!!!!

Das Maler- und Lackiererhandwerk bietet Dir hervorragende Perspektiven und einen krisensicheren Arbeitsplatz.

• Fachlehrgänge und Weiterbildungen ermöglichen die Spezialisierung in verschiedenen Fachgebieten wie Restaurator, Farbdesigner    oder Betriebswirt des Handwerks. Das Verbundstudium Innenausbau schließt mit dem Bachelor ab. Welchen Weg Deine Karriere im Handwerk geht, bestimmst Du selbst.

• Wer gerne in größeren Unternehmen arbeitet, ist mit einer fundierten Ausbildung im Maler- und Lackiererhandwerk auch bei den Industrie- und Handelsunternehmen der Branche für eine Karriere bestens gerüstet.

Arbeiten mit Freunden

Neben den guten Karrierechancen ist das ganz besondere an der Arbeit im Handwerk das familiäre und persönliche Arbeitsumfeld. Hier bist Du nicht nur eine Nummer. Im Handwerksbetrieb kommt es auf jeden an - hier findest Du Teamwork und nette Kollegen!


Gutes Geld verdienen


Als Maler- und Lackierer-Azubi verdient man im ersten Jahr mindestens 545 Euro/Monat. Die Ausbildungsvergütung steigt während der Ausbildung auf über 745 Euro/Monat. Wenn Du Deine Ausbildung abgeschlossen hast, kannst Du als frischgebackener Malergeselle mit rund 2200 Euro/Monat rechnen.
Im Laufe Deiner Karriere kannst Du Dich weiter steigern. Ein erfahrener Malermeister mit Personalverantwortung verdient leicht das doppelte oder Dreifache.


Dein eigener Betrieb

 

Wenn Du im Handwerk Karriere machen möchtest, hast Du gute Chancen. Nach der Ausbildung und Berufspraxis eröffnet der Meistertitel die Basis für eine selbstständige Tätigkeit.


Studium

 
Mit dem Meisterbrief in der Tasche stehen Dir auch die Türen von Fach- und Hochschulen offen. Als Meister, Techniker oder Fachwirt mit mindestens zweijähriger Ausbildung plus dreijähriger Berufspraxis kannst Du ein fachgebundenes Studium an der Uni starten.